Sonntag, 29. September 2013

Immer wieder Sonntags: Wochenrückblick

|Gesehen| Homeland erste Staffel beendet, wie gut, dass heute die zweite im Fernsehen startet, Aufnahme ist schon programmiert


|Gehört| ein paar alte Klassiker
|Gelesen| habe endlich mal wieder in Argus weiter gelesen


|Getan| seit einer Ewigkeit mal wieder gebacken


|Gegessen| Pancakes zum Frühstück, eine Süßkartoffelsuppe, die ich aber extra sehr dick statt flüssig machte, sodass es mehr was von Püree als von Suppe hatte - tat aber super gut



|Getrunken| heiße Schokolade mit kleinen Marshmallows


|Gefreut| ich freue mich, auf meine Woche Urlaub in zwei Wochen
|Gedacht| ob die Winterjacke, die ich bestellt habe, etwas taugt oder ob die Suche noch weitergeht...?!
|Geärgert| Migräääääne am Samstag, es war so schlimm, mein Tag startete erst gegen 15 Uhr. 
|Gewünscht| jemanden, der mir mein Rad repariert
|Gekauft| ich bestellte wie oben schon geschrieben eine Winterjacke und kaufte nur einige Dinge des täglichen Bedarfs nach
|Gestaunt| über diese Kopfschmerzen, die mir mein halbes Wochenende klauten!
|Geklickt| Youtube, blogs, otto

Einen schönen Abend allerseits!

Sonntag, 22. September 2013

Mein erstes Mal - Tag!

Mein Privileg Wählen zu dürfen, habe ich gerade ausgekostet. Nun liege ich wieder daheim angekommen, mit Teechen, Kater und Laptop auf dem Sofa. Spontan habe ich mir überlegt, statt heute einen Wochenrückblick zu schreiben, mache ich bei einem Tag mit.

1. Dein erster Tweet?
Ich weiß, dass es nicht der erste ist, weil ich meinen Account mal löschte und dann wieder neu anlegte und da ging dann der erste Tweet an essie, die nach Testern suchten und ich mich daraufhin mit einem lauten "hier! ich!" meldete :)

2. Dein erstes Youtube Video?
Da ich keine Youtube Videos mache, beziehe ich das einfach auf meinen Blog. Mein erster Blogpost erschien am 1.08.2010, der Grund dafür war ein Zalando Gewinnspiel, bei dem man eine Schuhflatrate gewinnen konnte, da musste ich einfach einen Blog anfangen - diese Schuhsucht :D

3. Die erste Person, die du auf Youtube abonniert hast?
Ich glaube, das muss Tiffany von MakeupbyTiffanyD gewesen sein, die ich bis heute super gerne schaue

4. Dein erstes Facebookprofilfoto?
Auf öffentlichen sozialen Plattformen verstecke ich mich auf Fotos ganz gerne, entweder hinter einem dicken Schal, einem halb ins Gesicht gezogenen Hut oder ich stelle ein Foto im Profil ein und verstecke mich hinter meinen Haaren, auch schon mal gemacht: frontales Foto, aber nur eine Gesichtshälfte ist drauf und die andere Seite des Bildes zeigt eine Sehenswürdigkeit - keine Ahnung, ist eine Macke - welches Szenario nun mein erstes Foto war, weiß ich gar nicht mehr.
  
5. Redest du noch mit deinem ersten Beziehungspartner?
Nein.

6. Was war dein erstes alkoholisches Getränk?
Das muss entweder Sekt oder Bier gewesen sein.

7. Was war dein erster Job?
Ich war im Callcenter, habe fremde Menschen angerufen und versucht ihnen Kataloge anzudrehen, das ist heutzutage bestimmt illegal :D 

8. Was war dein erstes Auto?
Das muss noch kommen.

9. Wer hat dir heute das erste Mal geschrieben?
Meine Mutti.

10. An welche Person hast du heute Morgen als erstes gedacht?
Ich denke morgens direkt an Elvis :)

11. Wer war dein Klassenlehrer in der ersten Klasse?
Es war eine Lehrerin und das auch noch die Mutter einer Freundin, die mit mir in der gleichen Klasse war - ich komme aus einer Kleinstadt. War aber schone eine Gute.

12. Wohin ging es, als du das erste Mal in einem Flugzeug saßt?
Nach Rom.

13. Wer war deine erste beste Freundin und hast du noch Kontakt zu ihr?
Es war ein Mädchen, das aus einer anderen Stadt in unsere Kleinstadt zog, ich freundete mich direkt mit ihr an, weil mir andere Menschen grundsätzlich sofort Leid tun und ich es nicht haben konnte, sie alleine in der Pause sitzen zu sehen, naja sie war halt die Neue, ich also direkt hin und so entwickelte sich sehr schnell eine beste Freundschaft. Wie es aber in dem Alter (11-14/15) so ist, ging das leider dann auch in die Brüche.

14. Bei wem und wann hast du das erste Mal übernachtet?
Das könnte das Mädchen aus der vorherigen Frage gewesen sein, bin mir gerade unsicher.

15. Was war das erste, was du diesen Morgen getan hast?
Mit Elvis kuscheln :)

16. Dein erstes Konzert, auf dem du warst?
Das war eher ein Festival, das in der Gegend, aus der ich komme, jährlich stattfindet - ich habe es geliebt, das Highlight des Jahres!

17. Dein erster gebrochener Knochen?
Klopf auf Holz! Noch Keiner.

18. Dein erstes Piercing?
Das war der Bauchnabel mit 12, ja ja, ich weiß, früh...

19. Wo warst du zum ersten Mal im Ausland?
In Prag.

20. Dein erster Film, den du gesehen hast?
Daran kann ich mich nicht mehr erinnern, aber mein erster Kinofilm war glaub ich Dennis, der Film.

21. Wann hattest du das erste Mal Hausarrest und warum?
Ich hatte nie Hausarrest, was nicht beutetet, das ich eine einfache Jugendliche war, aber meine Eltern haben davon einfach nichts gehalten - Danke Eltern!

22. Was machst du als erstes, wenn du nach Hause kommst?
Hände waschen, Elvis ausgiebig begrüßen und in Gammelklamotten schlüpfen.

23. Wann hattest du deinen ersten Kuss?
So mit 12 oder 13 beim Zelten.

24. Deine erste Zimmergefährtin?
Das waren Unterschiedliche auf den Klassenfahrten, die ich mit der Schule unternahm, nicht weiter erwähnenswert, weiß schon gar nicht mehr, wer das immer alles war.

25. Der erste Sport, den du getrieben hast?
Jazz Dance - das war super!

26. Wenn du einen Wunsch frei hättest, welcher wäre das?
Gesundheit und Zufriedenheit für mich und meine gesamte Family


Geht Wählen und macht euch einen gemütlichen Sonntag!

Samstag, 21. September 2013

Neuer Herbstduft: GG&L Bitter Sweet

Im Sommer bin ich kein großer Freund von Parfum und trage es wirklich sehr selten und meist dann nur leichte, frische Düfte oder Körpersprays. Nun haben wir aber für dieses Jahr den Sommer hinter uns gelassen und neben Lagenlook und dunklerem Augenmake-up, krame ich für mich nun auch wieder Parfum hervor.

Als ultimativen neuen Herbstduft habe ich jetzt das neue George, Gina & Lucy Parfum in Bitter Sweet für mich entdeckt.



"Das Spiel von Verführung und Hingabe ist eröffnet. Dunkel, phantasievoll und raffiniert erregt Bitter Sweet die Sinne und inspiriert die Frau, eigene Grenzen zu überschreiten. Der gewagte Duft reizt mit würzigem schwarzem Pfeffer, fesselt mit sexy Wildleder, betört mit dem femininem Flair von weißem Jasmin und verführt mit aphrodisierender Vanille.
Bitter Sweet - Provokation pur."

Es stammt aus der Fragrance Collectibles Reihe von GG&L, in die noch zwei weitere neue Düfte gehören.
50ml Eau de Parfum sind für 49€ zu haben.

Die Verpackung, in der das Parfum bei mir ankam ist einfach wunderschön und auch der schwarze Flacon mit lila Schrift kann sich sehen lassen. Ich finde tolle Düfte, gehören in schöne Flacons! 





Der Duft: 
Es ist schon ein schwerer, bitterer Duft, nicht süß, was gut ist, denn ich mag keine süßen Düfte, die bereiten mir oft Kopfweh. Er ist auch ein bisschen herb und hat damit auch ein klein wenig etwas von einer maskulinen Note, auf der anderen Seite empfinde ich den Duft aber auch als fruchtig.

Kopfnote: Engelwurz Samen, schwarzer Pfeffer, Bergamotte
Basisnote: schwarze Vanilee, Tonkabohne, Opoponax Harz
Herznote: schwarzes Wildleder, Jasmin, Heliotrop

Unterm Strich: ich finde den Duft fantastisch, er trifft genau meinen Geschmack, hat nichts zu Süßes an sich und wird mein perfekter Herbstbegleiter.
Einige wenige Sprüher genügen und der Duft begleitet mich den ganzen Tag.



*Das Parfum wurde mir über Konsumgöttinnen kostenlos zum Testen zur Verfügung gestellt.

Dienstag, 17. September 2013

Todeszeichen von Saskia Berwein

Heute soll es um Todeszeichen von Saskia Berwein gehen, welches mir vom LYX Verlag über Blogg dein Buch zugesandt wurde.

Wieso dieses Buch?
Ich habe mich für dieses Buch beworben, weil zum einen das Cover mein Interesse weckte und Spannung versprach und zum anderen mich die Story ein wenig an die des Buches Die Chirurgin von Tess Gerritsen erinnerte. Und Hauptgrund natürlich: ich bin ein großer Thriller Fan und lese diese eigentlich ausnahmslos nur, daher genau mein Genre.



Zahlen und Fakten
Autor: Saskia Berwein
Verlag: Egmont LYX Verlag
ISBN: 3802589815
Seitenzahl: 345 Seiten
Preis: 9,99€
Reihe: ja, der zweite Fall erscheint wohl bereits im Januar


Cover
Natürlich das erste, was einem auffällt, wenn man ein Buch in den Händen hält oder es online sieht. Bei meiner Vorliebe für Thriller weckte natürlich das blutige Skalpell sofort mein Interesse. Ein kurzer Check worum es geht und schon war klar, das muss ich lesen.

Klappentext
Der erste Fall von Kommissarin Jennifer Leitner und Staatsanwalt Oliver Grohmann!

In einer Grube im Wald werden die Überreste einer zerstückelten Frauenleichte gefunden. Schon bald steht fest: Sie ist ein weiteres Opfer des "Künstlers" - eines Serienmörders, der bereits fünf Frauen entführt, tagelang gequält und ihnen bei lebendigem Leib rätselhafte Bilder in die Haut geschnitten hat. Kommissarin Jennifer Leitner und Staatsanwalt Oliver Grohmann ermitteln fieberhaft, um den grausamen Killer zu stoppen...

Erster Absatz
Die Dunkelheit hellte sich ein wenig auf, zumindest veränderte sich die Schwärze. Langsam kehrte Gefühl in ihren Körper zurück, doch das Erwachen breitete sich nur sehr zähflüssig in ihren Glieder aus und wurde von Schwindel und Übelkeit begleitet. Sie hatte den Eindruck, schwerelos im Nichts zu schweben, dann wieder schien ihr Körper ins Bodenlose zu fallen. ... 


Worum geht's also
Der Künstler, ein Serienmörder, der es auf Frauen abgesehen hat, treibt sein Unwesen in Lemanshain (Was ich mich ja sofort gefragt habe: warum denn Lemanshain?! Kennt das einer? Warum nicht Frankfurt, Hamburg, Berlin...?! Was ja wirklich nichts an der Story ändert, dennoch...) und die KOK Jennifer Leitner ist ihm gemeinsam mit dem neuen Staatsanwalt der Stadt, Oliver Grohmann, auf den Fersen. 
Charlotte ist die Tochter eines der Opfer des Künstlers und wird aufgrund dessen auch von Leitner um Mithilfe gebeten, womit sie aber auch in den Mittelpunkt der gesamten Story rückt.

Um wen geht's
Im Groben sind die wichtigsten Personen des Buches:
Jennifer Leitner, Kriminaloberkommissarin
Oliver Grohmann, Staatsanwalt
Charlotte, die Tochter eines Opfers des Künstlers


Meine Meinung
Der Prolog ist sehr gut geschrieben, führt direkt in die Abgründe des Künstlers ein. Er ist keine leichte Kost und man weiß direkt mit welch sadistischem Killer man es zu tun hat. Für mich versprach dies, dass ich ein sehr gutes Buch in den Händen halte.
Nach dem ersten Leichenfund der auf den ersten paar Seiten auftaucht, bleibt es aber leider nicht so spannend und die im Klappentext versprochene "fieberhafte Ermittlung" ist eher weniger fieberhaft und etwas farblos. Marcel, der Partner von Jennifer, ist dabei keine Unterstützung, da er in diesem Teil eine eher passive Rolle einnimmt, man lernt ihn also gar nicht wirklich kennen. 
Dennoch haben mir die folgenden Seiten, auf denen Jennifer und ihre Vergangenheit näher vorgestellt wird und auch ein wenig auf ihren Partner eingegangen wird, gefallen. Als der Staatsanwalt Grohmann auf der Bildfläche erscheint, dachte ich bereits nach ein paar Sätzen: uuuuhhh ob da noch was geht, zwischen ihm und Leitner?! War nur so ein Gefühl. Jedoch ließ dieses Kribbeln etwas nach und ich hätte mir definitiv auch mehr Reibereien zwischen den beiden gewünscht.
Nachdem Charlotte in der Geschichte auftauchte und sie und ihr Leben so genau beleuchtet wurden, habe ich mich schon gefragt, was das denn soll und vor allem warum das so im Detail so viel Raum im Buch einnimmt. Am Ende macht zwar alles Sinn, dennoch war es anfangs irritierend, plötzlich in Charlottes Leben zu lesen, während ich mich die ganze Zeit fragte, wann denn mal der Künstler wieder auftaucht (von dem man bisher nur im Prolog las) und vor allem, wann denn mal die Ermittlungen zum Laufen kommen. Nichtsdestotrotz ist Charlotte ein sehr interessanter Charakter, mit einer bewegten Vergangenheit. Sie interessiert sich für Kriminologie und ist mit einem hohen Intelligenzquotienten ausgestattet, was ihr auch einen Platz samt Stipendium an einer Privatuni einbrachte, an der sie jedoch nicht lange blieb. Aufgrund dieser Tatsache aber, stellt sich mir die Frage, ob wir evtl. wieder von Charlotte in anderen Teilen lesen werden oder ob mit dieser Geschichte, auch Charlottes Geschichte abgeschlossen ist.
Für mein Empfinden dauert es nach einem krassen Einstieg des Buches viel zu lange bis wieder etwas passiert und die Ermittlungen und die Suche nach dem Künstler scheinen nicht im Vordergrund zu stehen, dies tun viel mehr die Lebensläufe der Protagonisten. Dennoch muss ich sagen, als dann im letzen Drittel durch eine zufällige Entdeckung die Ermittlungen richtig anlaufen, wird es auch wieder spannend und dann geht auch alles plötzlich ganz schnell und man verschlingt das letzte Drittel wie nichts, was genau nach meinem Geschmack war.


Fazit und Leseempfehlung
Okay, zugegeben, ich habe schon Spannenderes gelesen und es ist definitiv noch Raum nach oben, aber da es sich ja um eine Reihe aus - hoffentlich - mehreren Büchern handelt, wird da wohl auch noch mehr kommen. Ich spreche auch eine klare Leseempfehlung aus, denn als es dann endlich los ging, wurde es spannend und alles vorher Gelesene machte am Ende auch Sinn und der Kreis der Geschichte schloss sich vollständig. 
Da ich nun diesen Teil gelesen habe, wird auch wohl der nächste Fall von Leitner und Grohmann, der im Januar erscheint auf meinem Lesestapel landen. Ich möchte nämlich wissen, ob wir Charlotte wiederlesen und ob da evtl. doch was geht zwischen Mr. Staatsanwalt und Frau Kommissarin :) 
Daher schließe ich auch mit einem klaren JA zur Leseempfehlung!

Sollte euer Leseinteresse nun auch geweckt sein, könnt ihr das Buch hier direkt beim Verlag bestellen.

Blogg dein Buch

Vor einiger Zeit meldete ich mich bei Blogg dein Buch an. Nachdem meine Bewerbung freigeschaltet wurde, ging alles recht schnell. Ich bekam eine Email, dass mein Konto freigeschaltet ist und ich mich für ein Rezensionsexemplar bewerben kann. Ich besuchte die Seite als ich am Münchner Flughafen wartete und suchte mir direkt ein Buch aus, aus der Kategorie, der bald ablaufenden Aktionen. Da mich sowohl das Cover, ja ich kaufe Bücher oft auch nach Optik, als auch die Story von Todeszeichen sehr ansprachen, entschied ich mich innerhalb weniger Sekunden, mich für dieses Buch zu bewerben.



Nur wenige Tage später bekam ich die Benachrichtigung, dass ich ausgewählt wurde, das Rezensionsexemplar zu erhalten, welches direkt 2 oder 3 Tage später auch in meinem Briefkasten lag. Ich habe mich sehr gefreut und war auch tierisch gespannt. Ein bisschen aufgeregt auch, denn zum einen wird das meine erste richtige Rezension, an der ich mich versuche, zum anderen tickte direkt die Zeit: 30 Tage hat man Zeit eine Rezension zu verfassen. Das Buch, an dem ich aktuell las, wurde direkt zur Seite gelegt, sodass ich die Zeit schon mal einhalten konnte ;) 

Die Rezension folgt.

Sonntag, 15. September 2013

Immer wieder Sonntags: Wochenrückblick

|Gesehen| Under the Dome schaue ich mir gerade an und dann habe ich noch auf dem CHANEL youtube channel ein paar inside CHANEL Videos angesehen


|Gehört| einen schnurrenden Elvis, der auf mir lag - gemütlich
|Gelesen| Todeszeichen von Saskia Berwein


|Getan| ich hatte eine lange Woche und habe heute so ewig lange geschlafen, das ist mir schon ewig nicht mehr passiert^^
|Gegessen| Nudeln dominierten meine Woche
|Getrunken| Wasser und Zitronentee
|Gefreut| über eine erfreuliche Nachricht, schauen wir, ob das versprochene gehalten wird
|Gedacht| ich brauch ne Pause
|Geärgert| über mich selbst, weil ich mir meine Lippe so blöd aufgekaut habe, dass sie nun total entzündet ist und weh tut :(
|Gewünscht| ich hätte jetzt gerne eine Tüte Chips, möchte aber das Haus nicht verlassen
|Gekauft| eine Woche ohne etwas zu kaufen, hinter mich gebracht :)
|Gestaunt| über eine Sinneswandlung
|Geklickt| Youtube


Macht euch einen gemütlichen Sonntag!

Samstag, 14. September 2013

Ordnung ins Chaos

Ich erwähnte ja den Kauf eines neuen Portemonnaies hier. Nun galt es den Lebensinhalt vergangener Jahre aus einem ins andere Portemonnaies zu bekommen, was ich natürlich bildhaft festhielt.


Links das alte treue und schon leicht mitgenommene Stück, rechts das neue, beide von Mango. Links für unter 10€ nagelneu auf dem Flohmarkt erstanden, rechts neulich im Sale.

Was ich mir dazu als Ergänzung noch zulegte, ist ein zusätzliches Kartenfach von Forever 21.


Total praktisch das Teil! Auch wenn man nur mit mega kleiner Minihandtasche unterwegs ist, steckt man hier einfach seine Bankkarte hinein, einen 5€ Schein und los geht's.

Aber zurück zum Entrümpelungsthema:


Wuuuuuaaaaahhhhhh!!!!! Was für ein Chaos!


Das war tatsächlich alles in meinem Portemonnaie! Ich fasse es selber nicht... Ich habe den Haufen dann zum Fotografieren auch noch einmal umgedreht:


Seht ihr den Kalender?! 2009 steht da! :'D Oh mann... Und diese Starbucks Sammelkarten sind glaube ich auch schon seit 2010 nicht mehr gültig - hahaha!
Die Kassenbons waren beinahe alle blanko, die Tinte war komplett verblasst.

Und hier die neue aufgeräumte Ordnung, welch Erleichterung.

  
Aber ich weiß jetzt schon, dass ich die ersten Tage verwirrt sein werde. Wenn man jahrelang an etwas gewöhnt war und sich das dann ändert... Aber gut, auch daran werde ich mich wieder gewöhnen. Was viel spannender ist, ist aber doch die Frage, wie lange die Ordnung anhält. Ich stelle mir eine Erinnerung und werde in einem Jahr den Inhalt meines Portemonnaies wieder fotografieren und hiermit vergleichen ;)

Donnerstag, 12. September 2013

Outfitinspiration: Nietenrock

Ich habe mir neulich bei H&M diesen hellen Nietenrock bestellt und bin total hin und weg. Gerade mit den letzten Sonnenstrahlen, die uns in der letzten Woche noch verwöhnten, gehört der zu meinen Lieblingsteilen. Mit beigen Schuhen und weißem Leinen-Tshirt ein sehr helles Outfit, das mir wirklich richtig gut gefällt. Und ein Fan von diesen langen wallewalle-Cardigans / Kimonos, die es jetzt mittlerweile überall gibt, bin ich auch und habe bereits so viele angehäuft, dass ich mit ihnen schon eine Kleiderstange vollmachen kann - Schande auf mein kaufsüchtiges Haupt...


Outfitinspiration: Nietenrock

Dienstag, 10. September 2013

Schuhe Schuhe Schuhe

Letzten Sonntag kündigte ich ja bereits an, dass ich noch mehr Schuhe kaufte. Welche, möchte ich natürlich niemandem vorenthalten ;) Ich lasse mal Bilder sprechen:


Die beigen Treter sind von Forever 21 und haben um die 30€ gekostet.




Die schwarzen Boots sind von H&M, ich habe sie im Sale für 15€ geschnappt.



Beide gefallen mir super, vor allem aufgrund des moderaten Absatzes. Und da ich ja auf einen sonnigen Herbst hoffe, ohne viel Regen, sollte das mit dem Wildlederimitat und mit der hellen Farbe beim ersten Paar kein Problem sein! :)


Geht es euch bei H&M Schuhen eigentlich auch so, dass ihr immer eine Größe größer nehmen müsst als normal? Ich habe eigentlich meistens eine 38, aber bei H&M eigentlich immer 39. Wie dem auch sei, ich bin in beide Paare sehr verliebt aktuell.

Sonntag, 8. September 2013

Immer wieder Sonntags: Wochenrückblick

|Gesehen| Natürlich die Doku über Karl Lagerfeld und auch die Modedoku, die Freitag lief und dann habe ich auch Homeland angefangen, gestern morgen zum Frühstück noch im Bettchen :) und Under the Dome, die neue Serie auf Pro 7


|Gehört| so einige DJs auf der Vogue Fashion's Night Out
|Gelesen| die aktuelle Vogue


|Getan| Gratissekt auf der Vogue FNO abgestaubt


|Gegessen| ich habe mich an Germknödeln versucht und heute morgen gab es Pancakes zum Frühstück 


|Getrunken| Multi-Saft
|Gefreut| siehe Gekauft :D
|Gedacht| ich habe echt zu viele Klamotten, ich muss ausmisten
|Geärgert| ahja, dies und das...
|Gewünscht| dass ich eine richtig gute Winterjacke finde und ich brauche noch dringend ein schönes Tuch, am liebsten in XXL
|Gekauft| Socken und T-Shirt mit Katzenthema :) 



|Gestaunt| über die Leute...
|Geklickt| zalando, zara, mirapodo - nichts gekauft - puuh^^

Ich werde mir jetzt den Staubsauger schnappen und ein wenig aufräumen und mich dann mit einem Buch und zusammen mit Elvis aufs Sofa verkrümeln und lesen.


Sonnigen Sonntag!

Donnerstag, 5. September 2013

Sale Schnapper bei MANGO

Seit ca. 2 Wochen surfe ich regelmäßig bei MANGO vorbei, mir hatte es die Kunstledertasche angetan. Eigentlich wollte ich mir ja nicht unbedingt wieder Kunstledertaschen holen, aber diese hier erinnert mich so ein klein wenig an die Stella McCartney Falabella (Hallo Ironie, Stella produziert nämlich auch nicht mit Leder, aber gut...^^), die ich mir eines Tages mit Sicherheit kaufen werde! 
Zu Beginn klickte ich den Warenkorb immer wieder weg, da ich aber wirklich mit einer Regelmäßigkeit wieder vorbeisurfte und die Tasche noch immer auf mich wartete, schnappte ich nun zu. Und wo ich schon mal dabei war, wanderten auch noch ein Paillettenjäckchen und ein neues Portmonee in den Einkaufswagen. Mein altes ist ebenfalls von Mango, ich ergatterte es für sagenhafte 8€ auf einem Flohmarkt im schönen Münster, es war noch das Etikett dran und da es mich nun schon seit über 5 Jahren begleitet und langsam ein wenig auseinanderfällt, durfte nun ein neues her, mal sehen, ob es mir auch so lange treu sein wird, wie das letzte.

MANGO Sale

MANGO Sale


Ein paar Eindrücke vom Auspacken:



Die Jacke kam mit Bügel und sehr gut geschützt in einem Plastikbeutel.


Ich bin mal wieder sehr zufrieden mit meiner Beute :)

Montag, 2. September 2013

Nagellack der Woche: Feenstaub auf den Nägeln

Diese Woche trage ich von essie Mademoiselle mit ganz viel Feenstaub auf den Nägeln von essence und ein bisschen blau von Anny.
Manchmal ist mir einfach nach Glitzer :)


Sonntag, 1. September 2013

Immer wieder Sonntags: Wochenrückblick


|Gesehen| letzte Woche durch Zufall bei Kabel 1 auf "Mein Zuhause, Dein Zuhause - wer wohnt am schönsten" gestoßen - sich Wohnungen anderer anzusehen, finde ich super, bin total daran hängen geblieben :) 
|Gehört| Die drei Fragezeichen
|Gelesen| ich gönnte mir als Zeitvertreib mal wieder einen Blick in die Glamour
|Getan| nach München geflogen und wieder zurück


|Gegessen| ich liebe griechischen Joghurt, vor allem mit Früchten und/oder Nüssen, heute zum Frühstück gab es eine Portion mit Ananas und Haferflocken dazu noch Cranberries und Mandeln - lecker!



Und im Flieger kam ich in den Genuss die Naturals Chips in Salz und Pfeffer zu probieren, die ich so genial fand, leicht scharf, sodass ich sie mir direkt nachkaufte


|Getrunken| Orangensaft im Flieger
|Gefreut| über die Handtasche, die mir meine Mama geschenkt hat
|Gedacht| heute bleibe ich den ganzen Tag auf dem Sofa liegen!
|Geärgert| dass manche Leute, immer das letzte Wort haben müssen, auf Teufel komm raus
|Gewünscht| ich wünsche mir, dass uns ein schöner goldener Herbst bevorsteht, kein nasser, zwar kalt, aber sonnig, das wäre schön!
|Gekauft|  noch mehr Schuhe... Bilder folgen natürlich^^
|Gestaunt| über die Zeitplanung in München
|Geklickt| bloglovin, mango

Einen schönen Abend euch noch!