Sonntag, 5. August 2012

Getagged: Meine Ticks, Macken und Marotten

Nina von schokoladensüchtig hat mich getagged! Lieben Dank an dieser Stelle and dich, gerne mache ich mit! Während sie noch zum Thema Nostalgie getagged wurde, geht es bei mir um meine Ticks, Macken und Marotten. Bevor es los geht, hier schnell die Regeln:

Schreibe, von wem du getaggt wurdest und verlinke die Person!
Schreibe 8 Dinge über dich auf, die zu dem vom Vorgänger gewählten Thema passen. 
Tagge 10 weitere Leute.
Sage den getaggten Leuten Bescheid.
Stelle selbst ein Thema auf, welches die anderen betaggen.

  • Ich muss immer lackierte Nägel haben, ohne geht nicht
  • Obwohl ich die Haustür abgeschlossen habe, denke ich immer, dass ich es vergessen habe, manchmal ist es so schlimm, dass ich wieder hoch muss, um mich davon zu überzeugen, dass diese abgeschlossen ist und nicht sperrangelweit offen steht ;P und jetzt dürft ihr drei mal raten, wie oft ich sie unverschlossen vorgefunden habe...
  • Ich führe manchmal Selbstgespräche^^
  • Nach einer durchgefeierten Nacht brauche ich Cola und eine Pizza Funghi von Ristorante (nur die, weil mega fettig) im Haus!
 

  • Ich trage immer die gleichen Schmuckstücke (2 Ringe, Armband), mit denen ich persönliches verbinde und die damit zu meinen Glückbringern werden und ohne die ich mich dann gaaaanz schrecklich fühle.
  • Ich kann fast überall schlafen, besonders problematisch wenn ich abends/nachts mit Öffis unterwegs bin, dann muss ich mir immer den Wecker stellen für die Ausstiegszeit. Abgesehen davon, ist mein Schlaf mir auch heilig!
  • To-Do-Listen schreiben, für alles und jede Lebenslage
  • Blutige Bücher und spannende Thriller lese und schaue ich auch als Film für mein Leben gern, wofür ich von anderen gerne für verrückt erklärt werde

Ich tagge nur eine Person und zwar Lilafee zum Thema: Essen, Kochen & Backen! Ich hoffe, du hast Lust und ich bin gespannt, was du daraus machst :) 

Kommentare:

  1. Hmmm, ich habe zwar gerade gegessen, möchte jetzt aber trotzdem 'ne Pizza funghi...ansonsten kenne ich das Dilemma mit dem Abschließen. Bei mir geht's noch etwas weiter und ich muss immer (mehrmals)kontrollieren, ob ich alles aus gemacht habe (Jaha, die Zwangsstörung lässt grüßen)

    AntwortenLöschen
  2. Es freut mich, dass du mitgemacht hast :)

    Da kommt mir doch einiges seeehr bekannt vor: Die Selbstgespräche, das mit dem Abschließen, To Do-Listen und die blutigen Bücher und Filme ... Schön, dass man mit seinen Macken nicht alleine ist :D

    AntwortenLöschen