Sonntag, 19. Februar 2012

DIY: Armbänder selber machen

Endlich komme ich dazu! Das hat sich aber auch hingezogen... Armbänder selbst gemacht! Die Aktion bin ich ja bereits vor 2(?) Wochen angegangen und dies sogar erfolgreich. Ich hatte damals ein Bild in meinem Wochenrückblick gepostet. Heute erzähle ich, wie ich vorgegangen bin und wer meine Inspiration war.
Schon seit längerem nämlich verfolgen mich diese hübschen Armbänder, einige ähnliche können auch bei Etsy erworben werden, allerdings dachte ich mir, dass ich beim Selbermachen bestimmt günstiger wegkomme. Und so hat mich dieser Post auf WobiSobi dazu inspiriert nach einer Ewigkeit mal wieder einen Bastelladen aufzusuchen.

Fingerchen aufgewärmt und los geht's:

Schwierigkeitsgrad: einfach
Dauer: ca. 20 Minuten
Folgendes wird gebraucht:

  1. Kugeldekoband abgemessen anhand des Handgelenkumfangs (mal 2, aber ihr könnt auch mit einem Strang beginnen)
  2. Ein Lederband oder in meinem Fall eine Baumwollkordel (o.ä.), ein gutes Stück länger abmessen als das Kugelband (Schlaufe und Verschluss müssen hiermit nämlich auch bewerkstelligt werden), diese Länge doppelt nehmen
  3. Ein weiteres Kordellband, sollte recht lang sein, gut drei mal so lang wie das Band mit den Kugeln, nehmt lieber etwas mehr, das ist besser als am Ende mit zu wenig dazustehen
  4. Ein schöner Knopf oder eine Kugel als Verschluss
  5. Und dann natürlich Schere, evtl. Kleber und eine Nadel


Mit der doppelt gelegten Kordel eine Schlaufe formen und daran...


...die lange Kordel befestigen. Bei WobiSobi wird das, glaube ich mich zu erinnern, Slipknot genannt (Anleitungen finden man bei Youtube oder auf anderen Blogs), man kann sich aber auch mit einem normalen Knoten behelfen. Entscheidend ist, dass zu dem Zeitpunkt der Durchmesser der Schlaufe mit Hilfe des ausgewählten Verschlusses abgemessen wird, damit der nachher auch durch die Schlaufe passt.
Ihr habt jetzt so ein kurzes Stück der blauen Kordel, was ihr einfach zu dem hellen Band legt und das lange Stück,...


...das ihr ein paar Mal straff um das weiße Band herumwickelt. Mit dem kurzen Stück verknotet ihr das ganze dann mit einem normalen Knoten.


Dann legt ihr das Perlenband dazu und umwickelt die erste Perle einmal mit der blauen Kordel. Wenn ihr wollt könnt ihr jetzt auf gleicher Höhe noch ein zweites Perlenband dazu nehmen und die erste Perle auch umwickeln.


Die Perlen werden bis zum Ende mit der blauen Kordel umwickelt, am Ende angekommen macht man wieder einen normalen Knoten. Die Anleitung bei WobiSobi hört an dieser Stelle auf. Ich glaube, ich habe andere Materialien und habe das ganze recht straff gemacht, weil ich das Gefühl hatte, dass es sonst wieder auseinander fällt. Aufgrund der Spannung hat sich das Band dann aber stark in sich selbst gedreht, weshalb ich mich entschlossen habe, mit dem Umwickeln wieder zurück nach oben zu gehen. Deshalb muss das Band auch sooo lang sein ;)


Dies habe ich auch wieder recht straff gemacht, das Problem des in sich selbst Drehens konnte ich dadurch lösen und als Nebeneffekt hat sich auch ein ganz nettes Muster ergeben, wenn man quasi quer zum ersten Umwickeln zurückgeht. Versteht das einer?


Oben wieder angekommen, wird das ganze gut verknotet, für besseren Halt kann auf den Knoten ein Klecks Kleber gegeben werden. Ich persönlich habe dann ein besseres Gefühl, wenn ich die Bänder sehr kurz abschneide.


Zum Schluss noch der Verschluss: Je nach dem wie groß die Öffnung eurer Kugel/eures Knopfs ist, könnt ihr beide Enden durchziehen oder eben nur eines. Wenn das Loch sehr klein ist, kann man hierfür - wie ich - eine Nadel zur Hilfe nehmen. (Bei einem Armband habe ich als Verschluss zwar einen sehr schönen Knopf gehabt, allerdings waren die Öffnungen viel zu klein, die Kordel wäre nie durchgegangen, ich habe den Knopf dann mit ganz normalem Nähgarn an das Band genäht^^)


Und wieder verknoten das Ganze, ich mache an der Stelle auch gerne zwei Knoten übereinander, auch hier kann man wieder einen Tropfen Kleber auf den Knoten geben. Das zweite Band, das nicht durch die Kugel passte, habe ich ein paar Mal um das dahinterliegende Band gelegt, ebenfalls verknotet und dann absgeschnitten.


Ja, und fertig ist das gute Stück. Und da es so viel Spaß macht und schnell geht, habe ich ein paar mehr gemacht :)


Eigenen sich auch prima zum Verschenken, zwei meiner Mitmenschen wurden schon beglückt.
Als nächstes würde ich gerne statt der Perlenbänder, so ein Band mit Glitzersteinchen nehmen, allerdings führt das mein Bastelladen des Vertrauens nicht und ich muss erst noch auf die Suche gehen. Hat einer eine Idee, wo ich das bekommen könnte? Wie dem auch sei, daher habe ich zwischenzeitlich noch ein anderes Armbandprojekt in Angriff genommen, das allerdings zeige ich in einem anderen Post ;)

Sollte sich einer auch daran versuchen, möchte ich gerne Fotos sehen :) Und wer keine Lust dazu hat... wer weiß, vielleicht verlose ich ja mal eins ;)

Kommentare:

  1. Wow, die Armbänder sind richtig schön!!!
    Ich denke ich werde auch mal versuchen solch eines zu machen. :)

    AntwortenLöschen
  2. Das sieht wirklich gut aus. :) ich bastel auch öfters mal Schmuck. Das werd ich gleich mal ausprobieren.
    Lg Steffi

    AntwortenLöschen
  3. Oh das sieht sehr schön aus!
    Ich wollte mir schon lange mal Schmuck selber machen, vielleicht versuch ich mich mal an deinem Tutorial!
    Viele Grüße

    AntwortenLöschen
  4. danke euch :)
    freut mich, wenn ich zum Basteln arnregen konnte :D
    viel spaß dabei! ;)

    AntwortenLöschen
  5. wooow! das sieht ja mal toll aus! *.*

    lg :)
    http://beautymango.blogspot.com/2012/02/250-leser-verlosung.html

    AntwortenLöschen
  6. Sehr gut erklärt! Ich hab für ein Outfit genau solche Armbänder gesucht, jetz hab ich einfach deine Anleitung zum Selbermachen verlinkt. Man muss ja nicht immer alles kaufen :)

    Schönen Tag noch :)
    Corinna

    AntwortenLöschen
  7. Ich finds super, kann man da auch einen Anhänger mit rein zwirbeln oder sowas?

    AntwortenLöschen
  8. Supersuper schön muss ich sagen!!! :-)

    ich bin 15 und genau diese armbänder habe ich gesucht!!!

    AntwortenLöschen
  9. super cool!


    Supersuper schön muss ich sagen!!! :-)

    ich bin 15 und genau diese armbänder habe ich gesucht!!!

    Anonym, ich stimme dir zu!!!
    bin ebenfalls 15 und bin total happy diese armbänder gefunden zu haben...

    AntwortenLöschen
  10. Habe gestern versucht so ein Armband nachzumachen. Die Anleitung ist perfekt und es hat super gut funktioniert. Die Kombi aus weißen Perlen und lilanem Band sieht sehr edel aus. Vielen Dank für diese tolle Batelidee!!!

    AntwortenLöschen
  11. Ich habe eine Frage: Wie funktioniert das denn dann, wenn die Perlen nicht zweireihig sind sondern nur einreihig (so dass das Armband schmäler ist)? Auf deinen Bilden sieht man solche Armbänder ja auch!
    Es wäre super, wenn ihr mir weiterhelfen könnt :)

    AntwortenLöschen
  12. Toll was du so alles machst,kannst du vielleicht auch irgendwie mehr mit Perlen machen?
    Ich hab ein kleines Atellier und brauche neue Anregungen.

    AntwortenLöschen